Businessplan - Die Beschreibung der Umsatzplanung

Finanzplanung - Umsatzplanung

Die erwarteten Umsätze in den nächsten 5 Jahren wurden aus der Analyse des Marktpotenzials und dessen Erschließung abgeleitet, sowie aus Experten - Gesprächen mit Erfahrenen Gastronomen wie dem Inhaber des benachbarten ……  , dem Inhaber der …….. und der Geschäftsführung des Kaffee-Restaurant „………“ in Kreuzberg.

Unsere Marketingaktivitäten und der attraktive Standort wurden bei der Höhe der Betriebsauslastung ebenso mit einbezogen. Die Ausführungen zur Umsatzentwicklung basieren auf einen durchschnittlichen Verzehr von 4,50 € pro Person, wovon ca. 30 % Materialaufwand darstellen.

Im ersten Jahr nach der Eröffnung wird mit einer ungefähr 15%igen Auslastung gerechnet. Dies entspricht  ca. 175 Gäste pro Tag. Durch die Marketingaktivitäten und einem zunehmenden Bekanntheitsgrad kann im zweiten Jahr mit einer Steigerung  der Gästezahl auf 230 Personen pro Tag gerechnet werden, womit eine Auslastung von 20% erreicht wird.

Im dritten Geschäftsjahr wird ein weiterer Anstieg der Gästezahl auf durchschnittlich 265 Personen pro Tag  (ca. 23 % der Auslastung) prognostiziert. Im 4. Jahr werden 310 Gäste (ca. 27 %) und im 5. Jahr 320 Gäste pro Tag (ca. 28%) erwartet.

Die Saisonabhängigen Umsatzschwankungen der Branche in der Region wurde bei der Umsatzplanung mit kalkuliert (Vgl. Anlage 7 ). Die ausführlichen Umsatzplanungen sind aus der Anlage: 1 zu entnehmen.

                                         Entwicklung Umsatz Betriebsergebnis, Betriebsaufwand
umsatz




















Aus der Rentabilitätsplanung für die ersten 5 Geschäftsjahre wird ersichtlich, dass im 2. Geschäftsjahr ein positiver Cash -flow von ca. 52..950 € zu erwarten ist.

                                                Cash-flowcashflow 



Deckungsbeiträge
Auf der Basis der erwarteten Umsätze wurden die Kosten für den Wareneinsatz ermittelt. Der prozentuale Anteil der Produktgruppen  am Umsatz wurde anhand der Primärforschung geschätzt. 

Geschätzte Umsatzverteilung
umsatzverteilung

Gesamtumsatzerlöse Speisen und Getränke


Break Even-Analyse

Der Break Even Point wird Monatlich ab einem Umsatz von ca. 25.210 € erreicht. Dies entspricht ungefähr 5.602 Kunden pro Monat bzw.186 Gäste täglich bei einem durchschnittlichen Verzehr von 4,50 €.

breakeven





kundennutzen und Innovation