Auslandsbafög

Auslands-BAföG wir vom Staat gewährt und ist die finanzielle Unterstützung für ein Studium im Ausland, ein Teilstudium, ein Praktikum oder einem Schüleraustausch.

Hinweis: Auslandsbafög muss im Gegensatz zu Inlandsbafög nicht zurückgezahlt werden.

Das Auslandsbafög kann sowohl im europäischen Ausland als auch in Ländern außerhalb Europas gewährt werden.

Um in den Genuss des Auslandsbafög zu kommen, müssen die Anträge auf Förderung bei den entsprechenden Ämtern für Ausbildungsförderung eingereicht werden. Hierbei gibt es eine Besonderheit. Nicht wie bisher ist das Studentenwerk oder Bafögamt am Studienort verantwortlich für die Gewährung des Bafögs, sondern die Bafögämter wurden nach Ländern aufgeteilt.

Baispiel: Ein Student in Berlin, welcher ein Praktikum in Spanien absolvieren möchte, muss seinen Antrag beim Studentenwerk Heidelberg einreichen.

Wichtig:
Offiziell muss der Antrag sechs Monate vor Beginn des Ausbildungsabschnittes gestellt werden.

Allerdings haben wir in der Vergangenheit auch die Erfahrung gemacht, dass Auslandsbafög auch noch nach Beginn des Ausbildungsabschnittes gewährt wurde. Wir möchten natürlich niemanden ermutigen Anträge zu spät abzugeben. Aber falls dieser organisatorische Teil der finanziellen Unterstützung versäumt wurde, besteht zumindest immer noch die Chance auch später den Antrag einzureichen. Letztendlich ist es aber wie so oft: „ Je früher desto besser“!

Hier findet Ihr unsere Liste der Ämter für Auslandsbafög