Beitragsanpassung Krankenversicherung

Versicherungslexikon - Begriffe mit B

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M
N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W X  Y  Z

Beitragsanpassung Krankenversicherung

Sowohl die gesetzliche als auch private Krankenversicherungen sind regelmäßig mit dem Problem steigender Krankheitskosten bei fallenden oder allenfalls konstanten Einnahmen konfrontiert.

Steigende Krankheitskosten werden auch durch das zunehmende Alter der Versicherten verursacht, denn mit steigendem Alter verschlechtert sich in der Regel der Gesundheitszustand, so dass kostenintensive ärztliche Behandlungen anfallen. Damit wird die Differenz zwischen Ausgaben und Einnahmen der Versicherungsgesellschaften immer größer. Aus diesem Grund erhöhen die privaten Versicherungsgesellschaften regelmäßig – meist einmal jährlich zum Jahresbeginn – die Monatsbeiträge ihrer Versicherten. Man spricht dann von einer Beitragsanpassung.

Im Fall einer Beitragsanpassung steht dem Versicherungsnehmer ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Das bedeutet, wenn die Krankenkasse eine Beitragserhöhung ankündigt, kann der Versicherungsnehmer den Vertrag kündigen und in eine günstigere Gesellschaft wechseln. Vor der Kündigung ist ein Beitragsvergleich für die Private Krankenversicherung unbeding notwendig, um zu ermitteln, welche Leistungen zu welchem Preis andere Gesellschaften bieten.

 
Urlaub, Günstige Autovermietung Spanien

Versicherungslexikon A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, Z,
News, Private Krankenversicherung, Private Rente

(C) 2006 - 2011 studisfy.com