Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung ist Bestandteil des deutschen Sozialversicherungssystems, genau wie die Renten -, Arbeitslosen und Unfallversicherung.

Die Grundinhalte der gesetzlichen Krankenversicherung sind der Erhalt, die Wiederherstellung der Gesundheit und die Linderung von Krankheitssymptomen. Grundsätzlich haben alle Versicherten den gleichen Anspruch, jedoch ist eine Grundversorgung staatlich festgelegt und begrenzt.

In Ausnahmefällen, wenn die Maßnahme wirtschaftlich und zweckmäßig ist, sowie das Maß der Notwendigkeit nicht überschritten wird, kann ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden, der dann gesondert geprüft wird. Diese Regel hat den Vorteil, dass eine Krankenkasse Mehrleistungen übernehmen kann, um beispielsweise vorbeugende Maßnahmen zu bewilligen oder durch Zuschüsse Krankheiten zu verhüten (Prävention).

Hierzu können auch Vorsorgeuntersuchungen oder Rehabilitationsmaßnahmen zählen.
Hinsichtlich der Beiträge, sind viele Kassen dazu übergegangen Bonuszahlungen zu leisten, wenn die Kasse, außer der gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen (Krebsvorsorge) nicht in Anspruch genommen wurde. Eine Art Belohnungssystem um bei leichten Erkrankungen auch mal zur Selbstmedikation zu greifen.

 
Urlaub, Günstige Autovermietung Spanien

Versicherungslexikon A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, Z,
News, Private Krankenversicherung, Private Rente

(C) 2006 - 2011 studisfy.com