Karenzzeit

Versicherungslexikon - Begriffe mit K

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M
N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W X  Y  Z


Die Karenzzeit ist definiert als der Zeitraum, der zwischen dem Beginn des Versicherungsfalls und der Leistungspflicht des Versicherers liegt. Die Karenzzeit greift hauptsächlich im Fall des Verdienstausfalls durch eine längere Krankheit. Als Angestellter hat man einen Anspruch auf Lohnfortzahlung gegenüber dem Arbeitgeber von sechs Wochen. Nach Ablauf dieser sechs Wochen zahlt die gesetzliche Krankenkasse Krankengeld.

Sofern es vertraglich vereinbart ist, zahlt auch die private Krankenversicherung Krankengeld. Wichtig ist hier, dass sich die Zahlung des Krankengelds direkt an den Ablauf der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber anschließt, dass also keine Lücke entsteht.

Die Karenzzeit beträgt damit sechs Wochen. Selbständige können selbst entscheiden, wie lange die Karenzzeit sein soll, ab wann sie also Krankengeld durch die Versicherung beziehen möchten.

 
Urlaub, Günstige Autovermietung Spanien

Versicherungslexikon A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, Z,
News, Private Krankenversicherung, Private Rente

(C) 2006 - 2011 studisfy.com