Krankenkassen

Versicherungslexikon - Begriffe mit K

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M
N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W X  Y  Z


Die Krankenkassen sind die Träger der Krankenversicherung, einer Pflichtversicherung des deutschen Sozialversicherungssystems. Man unterscheidet gesetzliche und private Krankenkassen, in der gesetzlichen Krankenkasse sind rund 80 Prozent der deutschen Bevölkerung versichert. Dazu zählen die Arbeitnehmer mit ihren Familienangehörigen ohne eigenes Einkommen, aber auch die Selbständigen, die sich wahlweise freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern oder auf eine private Krankenkasse zurückgreifen können.

Allein an gesetzlichen Krankenkassen gibt es rund 200 Gesellschaften, sie unterteilen sich im Wesentlichen nach den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), den Betriebskrankenkassen (BKK), den Innungskrankenkassen (IKK) und den Ersatzkassen (DAK, Barmer). Die Anzahl der privaten Krankenkassen steht den gesetzlichen kaum nach, so dass sich gerade bei den privaten Krankenkassen im Ergebnis eine große Vielfalt an Tarifen und Preisen ergibt.

Während sich der Versicherungsbeitrag in der gesetzlichen Krankenkasse nach dem Bruttoeinkommen richtet, sind in der privaten Versicherung das Lebensalter und der Gesundheitszustand der versicherten Person maßgeblich.  Daher ist ein Beitragsvergleich für die Private Krankenversicherung vor einem Wechsel so wichtig.

 
Urlaub, Günstige Autovermietung Spanien

Versicherungslexikon A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, Z,
News, Private Krankenversicherung, Private Rente

(C) 2006 - 2011 studisfy.com