Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung schreibt vor, welche Leistungsnachweise erbracht werden müssen, um zu den jeweiligen Zwischen- und Abschlussprüfungen zugelassen zu werden, welche Praktika in welchen Semestern anstehen und welche Auslandspraktika notwendig sind. Sie ist damit die Basis für den erfolgreichen Weg zum Studienabschluss und legt die Richtlinien fest, nach denen das Studium durchlaufen werden muss.

Dazu gehören die Studieninhalte, die Zugangsvoraussetzungen, die notwendigen Praktika und eine maximal vorgeschriebene Anzahl von Semestern, die nicht überschritten werden darf.

Die Prüfungsordnung variiert je nach Bundesland und sogar nach Universität und Hochschule, so dass man sich immer mit den Vorschriften der eigenen Universität vertraut machen sollte. Dazu kommt, dass es auch durchaus Änderungen der Prüfungsordnung geben kann. Deshalb sollte man ab und zu einen Blick in die aktuelle Prüfungsordnung werfen.