Puerto Rico auf Gran Canaria


Puerto Rico ist ein beliebter Touristenort auf der Kanarischen Insel Gran Canaria. Das 3.500-Euro-Städtchen, das sich an der Südküste der Insel in einer geschützten Bucht befindet, wurde erst in den 1970er Jahren für den Tourismus erschlossen.

Der 200 Meter lange und 80 Meter breite „Playa de Puerto Rico" gehört zu den beliebtesten Stränden auf Gran Canaria. Zudem gilt Puerto Rico als echtes Paradies für Wassersportler.

Aktivitäten Puerto Rico auf Gran Canaria

Aufgrund seiner geschützten Lage umrahmt von Bergen ist Puerto Rico, das zu den Zentren des europäischen Hochseeangelns gehört, einer der sonnigsten Orte auf Gran Canaria. In den Sommermonaten von Mai bis September sind zudem nur wenige Niederschläge zu erwarten.

hotel2.jpgAuch abseits des Strandes kann man in der Region Puerto Rico einiges erleben. So werden unter anderem regelmäßig Bootsausflüge entlang der Küste angeboten. Dabei können unter anderem Delfine beobachtet werden. Die Berge laden zu ausgiebigen Wander- und Kletter-Touren ein. In der Nähe von Puerto Rico befindet sich der Wasser-Themenpark „Atlantida“, der vor allem für Familien mit Kindern ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Anreise
Etwa 40 Kilometer nördlich von Puerto Rico befindet sich der Internationale Flughafen Gran Canaria in Las Palmas, der täglich von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen wird. Zudem verfügt die Region auch über ein gut ausgebautes Bus-Netz.