San Christobal de La Laguna - Teneriffa


Im Nord-Ost-Zipfel der Vulkaninsel Teneriffa liegt der Bischofsitz San Cristóbal de La Laguna.

Dort besiegten die spanischen Kolonialtruppen gegen Ende des 15. Jahrhunderts die Guanchen, die hier seit 5000 Jahren lebten. Die Schlacht verlief für die Alteingesessenen vernichtend, trotzdem haben sich manche Bräuche der rätselhaften Ureinwohner in der spanischen Gesellschaft bis heute gehalten.


In San Cristóbal de La Laguna bietet der historische Altstadtkern mit seiner beeindruckenden Kolonial-Architektur eine schöne Gelegenheit zum Bummeln und Shoppen.

Kirchen und Klöster sind die Ruhepunkte im turbulenten Leben der „Tinerfeños“. Die ältesten Gebäude sind durch die Umbauten der letzten Jahrhunderte oft mit einem skurrilen Stilmix gekennzeichnet. Auf jeden Fall wirken sie hell und freundlich, weil die Fassaden farbenfroh gestaltet sind.

In der San Christobal de La LagunaUmgebung von San Cristóbal de La Laguna wartet die herrliche Naturlandschaft Teneriffas mit seltenen Tier- und Pflanzenarten auf neugierige Wanderer. Exotische Blumen und bunte Eidechsen sind fantastische Fotomotive.
San Cristóbal de La Laguna ist leicht erreichbar, weil der Flugplatz „Aeropuerte de Tenerife Norte“ nicht weit entfernt liegt.

Studentestadt La Laguna
La Laguna ist insbesondere für sein ausschweifendes Studentenleben bekannt. Im Studentenviertel reihen sich Clubs, Discotheken und Bars aneinander und bieten das wohl wildeste Nachtleben auf Teneriffa. Hier wird das ganze Jahr über gefeiert. Touristen findet man hier so gut wie keine.