Sehenswürdigkeiten Granada

Für viele ist Granada, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Südspanien, schlichtweg das Symbol Spaniens:

Seine maurische Vergangenheit, die überaus zahlreichen Sehenswürdigkeiten und eine faszinierende Umgebung machen Granada zu einem Juwel spanischer Lebenskultur.

Seine ca. 240.000 Einwohner sind stolz darauf, in einer Stadt zu wohnen, die mit der mittelalterlichen Festung Alhambra die größte derartige Anlage in Spanien besitzt.

Die Stadtviertel in Granada

Nicht weniger beeindruckend ist das ehemalige Viertel der Mauren, der Albacín, heute Weltkulturerbe de UNESCO. Granada alhambra

Im benachbarten Sacromonte wohnen bis heute noch Zigeuner in Höhlen, die oftmals geradezu luxuriös ausgestattet sind.

Die weltberühmte Altstadt mit zahllosen historischen Gebäuden pulsiert vor Leben, und es sind nicht nur die etwa 80.000 Studenten, die hier abends bis in die tiefe Nacht in den Tavernen und „Bares“ spanisches Lebensgefühl repräsentieren.

Umgebung Granada

Will sich der Reisende ein Bild von der Umgebung machen, dann sind die Badeorte der Mittelmeerküste bei Malaga, aber auch die malerischen Dörfer der nahe gelegenen Berge mit dem Bus oder Wagen schnell zu erreichen. Die Nutzung von einem Mietwagen in Andalusien eröffnet hierbei natürlich zahlreiche Möglichkeiten und ist sehr empfehlenswert.