Ursachen für Berufsunfähigkeit und Risikogruppen

Die Ursachen für eine Berufsunfähigkeit können sehr unterschiedlich sein. Die häufigsten Erkrankungen sind solche des Muskel-Skelett-Apparats und psychische Erkrankungen. Auch bösartige Tumore oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen ganz weit oben auf der Hitliste.

Zu einem gewissen Teil sind fast alle Erkrankungen auch auf zunehmende Stressfaktoren im Berufsleben zurückzuführen.

Berufsunfähigkeit durch Arbeitsbelastungen 

Hinzu kommt die Sorge um den Verlust des Arbeitsplatzes oder auch Mobbing durch Vorgesetzte oder Kollegen. In aller Regel stehen die Ursachen für eine Berufsunfähigkeit aber in irgendeinem ursächlichen Zusammenhang mit der Tätigkeit am Arbeitsplatz und mit dem Arbeitsumfeld. So sind zum Beispiel Depressionen in Verbindung mit Erschöpfungszuständen oder Burnout immer weiter auf dem Vormarsch der Ursachen für eine Berufsunfähigkeit. Gerade sie stehen oft in direktem Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit oder dem Arbeitsumfeld und sind direkt davon verursacht oder doch zumindest beeinflusst.

Risikogruppen in der Berufsunfähigkeit

Die Risikogruppen in der Berufsunfähigkeit werden meist in fünf bis sechs Gruppen aufgeteilt. Aus der Zuordnung zu der jeweiligen Risikogruppe ergibt sich unmittelbar der Versicherungsbeitrag.

In der Regel gehören Akademiker und Arbeitnehmer mit einem überwiegenden Anteil an Schreibtischtätigkeit zu der geringsten Risikogruppe. Folglich haben sie das geringste Risiko, dass eine Berufsunfähigkeit eintritt und damit auch die niedrigsten Versicherungsbeiträge. In die weiteren Risikogruppen sind alle anderen Berufe eingeteilt. Die Einteilung der Versicherer basiert zu einem Teil auch auf den zurück liegenden Erfahrungen, welche Berufe in welchem Ausmaß eine Berufsunfähigkeit zu verzeichnen haben.

Je gefährlicher der Beruf ist und je höher der Anteil an körperlicher oder handwerklicher Tätigkeit ist, desto höher ist die Risikogruppe und desto höher ist auch der monatliche Versicherungsbeitrag.

Die Zuordnung der Berufe zu den Risikogruppen variiert bei den einzelnen Versicherungsgesellschaften leicht. Aus diesem Grund ist ein umfassender Versicherungsvergleich vor dem Abschluss eines Vertrags dringend zu empfehlen. Die Berufsunfähigkeitsversicherung kann eine relativ teure Versicherung sein. Deshalb lohnt sich ein sorgfältiger Vergleich vor dem Vertragsabschluss, denn er kann durchaus Sparpotenzial identifizieren.




 
Urlaub, Günstige Autovermietung Spanien

Versicherungslexikon A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, Z,
News, Private Krankenversicherung, Private Rente

(C) 2006 - 2011 studisfy.com