Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch ist für ein Praktikum im In- und Ausland von ganz besonderer Bedeutung. Zwar sind auch die Bewerbungsunterlagen maßgeblich, den Ausschlag für einen Praktikumsplatz wird aber erst das Vorstellungsgespräch geben.

So wichtig es aber ist, so sehr gibt es kein Grund, übermäßig nervös zu sein. Auch Personalchefs wissen um die Bedeutung des Vorstellungsgesprächs – und darum, dass die Praktikanten in ihrem Bemühen, einen guten Eindruck zu hinterlassen, besonders aufgeregt sind! Wichtig ist, dass man in dem Gespräch möglichst authentisch wirkt.

Ein freundliches Auftreten, ein nettes Lächeln, offener Blickkontakt, dazu etwas Hintergrundwissen über die Firma – mehr braucht es meist nicht, um als Praktikant einen guten Eindruck zu hinterlassen. Bei einem Praktikum im Ausland werden in der Regel auch die jeweiligen Sprachkenntnisse im Vorstellungsgespräch überprüft.

Oftmals wird ein Teil des Vorstellungsgesprächs dann in der jeweiligen Landessprache geführt oder es findet ein schriftlicher Sprachtest statt. Die sprachliche Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch, gegebenenfalls in einer Fremdsprache ist daher bei einem Auslandspraktikum von großer Bedeutung.