Spanien arrow Praktikum arrow Warum Spanisch

Warum Spanisch lernen

Spanisch eine Weltsprache

Spanisch wird momentan von ca. 360 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Damit hat die spanische Sprache sogar 20 Millionen Muttersprachler mehr als das Englische.
Die meisten spanischen Muttersprachler leben in Süd- und Mittelamerika. Inklusive Zweitsprachler beläuft sich die Zahl der Menschen, die weltweit Spanisch sprechen auf ca. 420 Millionen. Damit ist Spanisch – nach Mandarin-Chinesisch, Hindi und Englisch - die am vierthäufigsten gesprochene Sprache der Welt. Viele Studenten und
spanisch Spanieninteressierte entscheiden sich spanisch in Spanien zu erlernen,
um so bestmögliche Sprachkenntnisse zu erwerben.

Als offizielle Amtssprache dient spanisch auch in der Europäischen Union, in der Organisation Amerikanischer Staaten sowie bei den Vereinten Nationen. Besonders in den beliebtesten Urlaubsregionen der Welt, wie Mexiko, der Karibik, Südamerika und natürlich auch in Spanien selbst wird spanisch gesprochen. Daher ist die spanische Sprache insbesondere für Studenten im Tourismusstudium, Hotelfachschüler aber auch für Studenten der Betriebswirtschaftslehre und angrenzender Bereiche von großer Bedeutung und oft Vorraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung bei international agierenden Unternehmen in der Tourismusbranche.

Viele Unternehmen insbesondere im Tourismusbereich bevorzugen zudem Bewerber mit Auslandserfahrung. Die Beherrschung von Fremdsprachen sowie Auslandserfahrung sind daher oft entscheidend für den beruflichen Erfolg.


Verwandte Themen: Reise Spanien